Du bist hier: startseite / teams
Deutsch
English
Freitag, 24.Mai 2019 - 12:46:54

was gibt es neues in der saison 09/10

Auch in der Volleyballsaison 09/10 gab es einige Änderungen des övv in der Ausschreibung. Neben einer neuerlichen Kostensteigerung für die Vereine und zusätzlichen Auflagen - Aufstockung der wvl - Erhöhungen von Gebühren, einige wichtige Punkte ohne Rücksicht auf Vollständigkeit:

  • Aufstockung der wvl auf 10+x(MEVZA) Mannschaften, parallel zum Herrenbewerb und Einführung des gleichen Systems , außer den Finalspielen welche in kleineren Serien im Vergleich zur avl gespielt werden. Analog ändert sich die TeilnehmerInnen Zahl bei dem wvl U21 Turnier
  • Jeder Verein verpflichtet sich seine SpielerInnen für ÖVV und Landes- Kaderaktivitäten frei zu stellen. Andernfalls diese/r gesperrt wird für Vereinsspiele, und der Verein mit einer Geldstrafe von 1000,- Euro belegt wird.
  • Das Spielen mit einem 2-ten Libero/a, allerdings darf sich nur ein Libero/a pro Mannschaft auf dem Spielfeld befinden.
  • Ein neues System im Frühjahrsdurchgang der 2-ten Bundesliga
  • Am Österreichischen Cup, müssen nicht mehr ALLE Bundesligamannschaften eines Vereins teilnehmen.
  • Akustischer Signalgeber für die Signalisierung von Auszeiten und Wechsel und ein/e Assistent/In für den Schreiber/In welche ebenfalls mindestens 30 Minuten vor Spielbeginn anwesend sein muß.
  • Zusätzlicher Tisch und Sessel für Schiedsrichterbeobachtungen
  • Verwendung des Data Volley Media Programms, zur Statistik Erfassung, welches erweiterte Funktionen gegenüber der des Vorjahres bietet. Verspätetes oder nicht komplette Übermittlung wird mit 50,- bis 150,- Euro bestraft.
  • Disziplinarordnung neu wurde eingefügt und Strafen fixiert
  • Schiedsrichterfahrtkostenersatz wurde neuerlich erhöht (i.e. 1.Bundesliga von 80,- auf 85,- Euro)
  • Damit entstehen je Heimspiel dem auszutragendem Verein in der 1.Bundesliga in Summe mit, Schiedsrichterkosten (mindestens 2 pro Spiel) dazu Schiedsrichterfahrtkosten, Schreiber/In+Schreiberassistent/In, Statistiker/In (Data Volley Media), 6x Ballroller+Wischer/Innen, Hallensprecher, ohne Hallenmiete und diversen Nebenkosten mindestens 300,- bis 350,- Euro pro Spiel an fixen Ausgaben.

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster das hatte sich letztes Jahr geändert...

Öffnet externen Link in neuem FensterMehr Informationen dazu und die gesamte Ausschreibung hier.

    Diese Finanziellen Belastungen stellen für einen ehrenamtlich geführten Verein wie volley16wien, von Jahr zu Jahr eine höhere Belastung dar. Insbesonders in Zeiten von Finanzkrisen, privater Überschuldung, und dem Ausbleiben von Sponsoren im Volleyballsport und für den Frauensport im besonderen.

      Übersicht der Spielsysteme des ÖVV zum Vergrößern einfach klicken