Du bist hier: startseite / teams / schülerliga
Deutsch
English
Donnerstag, 19.September 2019 - 22:23:38

schülerliga

Beeindruckende Erfolge der volley16wien teams in der Wiener Schülerliga

In den Vorrundenspielen im Pool B5 trafen die Mannschaften der Koppstraße und des Parhamerplatzes aufeinander. Im ersten "WoGoS Derby" sorgten die mitgebrachten Fans vom Parhamerplatz im Turnsaal der KMS 16 für gute Stimmung. Dies verunsicherte die Mädels der Ottakringer Schule, die schon das zweite Jahr mit volley16wien Präsidentin Mag.Petra Meingast trainieren, ein wenig und obwohl sie wirklich gut spielten reichte es nur für einen gewonnen Satz. Umso mehr freuten sich die Schützlinge der heuer neuen Projektpartnerschule GRg 17 über ihren 2:1 Erfolg. Ihr Coach Frau Mag. Uli Morocutti fühltesich in alte Zeiten zurückversetzt, nämlich als sie selbst in der 1.Bundesliga Petra Meingast in Wettkampfsituationen am Volleyballfeld gegenüber stand. Bei den Überkreuzspielen um den Einzug in die Platzierungsgruppen am 13.12.06 in deralten Posthalle behielt dann die Koppstraße die Nase vorne und beendete die 2.Runde alsGruppenzweite. Da staunte auch Frau Gerlinde Schreiner, Turnlehrerin der Schule und Begleitung bei den SL-Spielen nicht schlecht, da die Mädchen im Vorjahr als vorletzte Mannschaft (Platz 50) den Bewerb beendeten! Nun wäre sogar Platz 13 möglich. Im schlimmsten Fall würden die tüchtigen Mädchen den Bewerb 2006/07 mit demhervorragenden 20. Platz abschließen! Aber auch der 3.Platz der Parhamermädchen in der Gruppe von insgesamt 6 Teams istbeachtlich, da zu bedenken ist, dass das sportlichen Können- laut Ulli Morocutti- eine bessere Platzierung möglich machen würde, es jedoch mental noch einige Schwächen gibt.Kurzerhand bekamen die verunsicherten Mädchen von der "WoGoS Psychologin" Frau Mag. Ulrike Puhr ein Teamcoaching um hinkünftig u.a. auch besser mit Fehlern umgehen zu können. Immerhin spielt das Team des Sportgymnasiums für Mädchen nun um die Plätze 21 bis 27. Auch sehenswert sind die Leistungen der 25 Mädchen des Brg19 in der Gruppe B6, die nachkleinen Anfangsschwierigkeiten das letzte Match gegen die Krottenbachstraße souverän gewannen und sich somit den 5.Platz in der Gruppe sicherten. Frau Mag. Lehner und Trainerin Irene Jäger sind zufrieden, da die motivierten Mädchen hauptsächlich aus den 2.Klassen kommen und somit größtenteils gegen viel ältere Mädchen antreten müssen. Die passablen Leistungen in der Billrothstraße sind möglich, da fast alle Mädchen schon im 2.Jahr gemeinsam trainieren. Nun heißt es: Kampf um Platz 35 in den Abschlussrunden!