Du bist hier: startseite / club / unsere projekte / WoGoS
Deutsch
English
Montag, 25.März 2019 - 11:37:42

Womensport Goes School Volleyball - volley16wien

Das Pilotprojekt aller VoGoS (Volleyball Goes School) Sportarten startete Ende 2004 und wird seit 2005 vom Bundeskanzleramt finanziert. Viele Mädchen, Sport- und BewegungserzieherInnen, DirektorInnen,TrainerInnen und FunktionärInnen wurden über eventuelle Einstiegsbarrieren, ihr sportliches und soziales Umfeld und Möglichkeiten einer Sportausübung, vom Institut für Sportwissenschaften befragt. Basierend auf diesen Ergebnissen wurde in einem Workshop mit einem ExpertInnenteam und Vertreter/innen des Vereins volley16wien und den Partnerschulen optimale Maßnahmen und Rahmenbedingungen für das WoGoS Volleyball Training an den Schulen erarbeitet.

 

Die praktische Umsetzung startete mit zwei Partnerschulen in Wien, damals wurden ca. 40 Mädchen an zwei Wiener Schulen betreut.

 

Im dritten Projektjahr spielen 291 WoGoS Mädchen regelmäßig in den Schulen und in den Vereinen in Wien und in der Steiermark Volleyball. Zum Teil auch Mädchen, die sonst kaum Zugang zu einer Sportart gehabt hätten. Bereits im ersten Projektjahr wurde das Frauensportprojekt mit dem BSO Sport Cristall/ Frauen Power Award 2005 ausgezeichnet.

 

Der erfolgreichste Damenvolleyballverein der ersten Bundesliga (WVL) in Wien: volley16wien betreut unter der Leitung von Frau Mag. Petra Meingast im Jahre 2005, 6 Schulen in Wien.

 

Sehr großer Andrang besteht nach wie vor  in der KMS16 Koppstraße II, der ersten Projektpartnerschule, in der schon das Kick Off von WoGoS VB stattfand. Auch das wöchentliche kognitive Training vom Musiktherapeuten Jürgen Jagfeld wurde bisher sehr gerne angenommen. Dies liegt nicht nur an der professionellen Arbeit der TrainerInnen und BetreuerInnen und den gewonnenen Erfahrungen innerhalb der Projektarbeit sondern auch an der ganz besonders  guten Zusammenarbeit mit dem Direktor der Schule, Herrn Anton Feßl.

Er unterstützt das Projekt mit außergewöhnlichem Engagement, ist gerne Gastgeber für die Mädchen anderer Schulen bei WoGoS Events und schafft es immer wieder, den Elternverein oder Sponsorender Schule als Förderer zu gewinnen. Die Sport- und Bewegungserzieherin der Schule, Frau Gerlinde Schreiner, ist nun das zweite Jahr im Projekt und freut sich, vom Know How der neuen Trainerin Mag. Elke Frommhund profitieren zu können.

 

Im GRW 19 Billrothstraße 26-30  findet  das WoGoS Volleyball Training im Rahmen  des Freifaches Volleyball von Frau Mag. Patrizia Bliem, die im ersten Jahr die WoGoS Gruppe leitet, statt. Auch sie wird von Elke Frommhund unterstützt.

Die Sportpsychologin Mag. Ulrike Puhr leitete das kognitive Training an dieser Schule.

 

Das GRG17 Parhamerplatz, welches auch einen Sportzweig für Mädchen anbietet, wurde im zweiten Jahr als weitere Schulkooperation in Wien aufgenommen. Neben den Vorbereitungen auf die Schülerliga mit Hilfe des Vereins,  war ein zweiter Schwerpunkt in der Kooperation mit  dieser Schule, möglichst viele Mädchen aus der Oberstufe für Betreuerinnenfunktionen zu interessieren, da generell zu wenige Frauen in Österreich in Trainerinnenfunktionen zu finden sind.

Eine ganze Maturaklasse wurde während des Schulunterrichtes im -Rahmen des Faches Ballspiele- ein Schuljahr lang in das WoGoS Training eingebunden und in Worksshops von Expertinnen des ISW Wien fortgebildet. Dies könnte eine gute Basis für eine spätere Trainerinnenkarriere sein. Große Motivatorin war dabei die Trainerin des Vereins Irene Jäger, deren Trainerinnenkarriere innerhalb des Projektes gefördert wird.

Frau Mag. Ulrike Morocutti unterstützt WoGoS tatkräftig und bereitet die Mädchen auf die Schülerligabewerbe vor.

 

Das GRG 18 Haizingergasse wurde im Februar 2007 zur neuen Partnerschule. 106 Anmeldungen gab es in diesem Schuljahr für die Unverbindliche Übung Volleyball, die von Frau Mag. Hodowsky geleitet wird. volley16wien unterstützt diese Volleyballgruppen seit mehreren Jahren, so war es die logische Konsequenz, die innerhalb des Vereins liebevoll genannten "Haizis" in WoGoS einzubinden. Beim Schülerligafinale erreichten  die Spielerinnen aus dem GRG 18 Haizingergasse  den 3. Platz. Ein toller Erfolg für die Mädchen, die sogar am Samstag in die Schule kommen, um mit Mag. Petra Meingast zu trainieren!! Drei Mädchen der Oberstufe haben sich als "Mädchencoaches" gemeldet.

 

Im Juni 2007 meldete sich das GRG 6 bei WoGoS und zeigte großes Interesse an einer Teilnahme. Da diese Schule einen "Gender Schwerpunkt hat" und die Sport- und Bewegungserzieherin Mag. Daniela Waißgroßes Engagement zeigt, werden in diesem Schuljahr 23 Mädchen der Oberstufe von Headnachwuchscoach Mag. Petra Meingast mitbetreut.

 

Die Albertus Magnus Schule Semperstraße ist der neueste Kooperationspartner im Projekt.